lüdersburg/bauliste

Stand Febr2016_Bestandsaufnahme2016   hier nun endlich die liste mit den bauaufgaben, die in lüdersburg anfallen. wer lust und zeit hat, kann sich gerne ein projekt schnappen und es ausführen. unabhängig von den bausamstagen. bitte gebt dem bauteam (maike) eine info, wenn ihr eine aufgabe erfolgreich erledigt habt. ihr könnt natürlich auch aufgaben erledigen, die nicht auf der liste stehen.

liebe grüße
das bautam

IMG_0421

Erfolgreicher Bautag

Fleißig waren die Teilnehmer des letzten Bautags in Lüdersburg. Dabei wurde wieder viel geschafft. Der Anbau zum Feuerholzschuppen ist quasi fertig. Das könnt Ihr auf den Fotos sehen. Jetzt muss nur noch Holz gespalten und eingelagert werden. Pollo will aber dazu noch eine Aktion starten.

Außerdem wurden die Hecken gestutzt, das Springkraut im Beet an der Rauchkate gerupft und ein paar Kleinigkeiten in den Gebäuden erledigt.

Wer jetzt denkt: „Hm, ich habe ja gar keine Einladung zum Bautag erhalten“, der ist möglicherweise nicht im Verteiler. In diesem Fall meldet Euch bitte bei Maike Will

maike@tyrker.de

Viele Grüße aus dem wunderschönen Lüdersburg. Lasst Euch mal wieder sehen.

IMG_0421

„Gute Arbeit“, findet Maike.

IMG_0420

Der Anbau an den Holzschuppen ist jetzt fast fertig.

IMG_0425

Sieht doch gut aus…

 

 

Ein Teil des freundlchen Empfangskomittees für die eintreffenden Lüdersburger

Lüdersburger zu Besuch

Der Tag der offenen Tür in Lüdersburg ist in den Augen der Organisatoren ein Erfolg gewesen. Niemand konnte sich im Vorfeld vorstellen, auf wieviel Interesse das Angebot stoßen würde. Letztlich waren es rund 20 Lüdersburger, die den Nachmittag über das Gelände schlenderten oder sich führen ließen und Kaffee und Kuchen genossen oder Pfannkuchen buken (das waren eher die kleinen Besucher).
Die Idee, die Veranstaltung parallel zur Bündischen Akademie durchzuführen, war genau richtig. So hatten die Besucher beim Schlendern über das Gelände eine Menge zu sehen: Die Schmiede war geöffnet, die Lagerwiese stand voller Kohten, es herrschte geschäftiges Treiben in allen Häusern. Außerdem parkte ein Krankenwagen im Eingangsbereich zur Bildungsstätte. Auch er konnte besichtigt werden.
Darüber hinaus hatte Grete mit kleinen Tyrkern aus Maschacht ein Feuer gemacht und buk Pfannkuchen. Helmi hatte an jedes Gebäude Infomaterial zur Entstehung oder Renovierung gehängt.
So war die Stimmung unter den anwesenden Tyrkern und den Besuchern freundlich und fröhlich. Auch Gespräche über das Thema „Lärmbelästigung nachts“ hat es gegeben. Da gibt es wohl keinen Groll mehr. Ob und in welcher Form es so eine Veranstaltung im nächsten Jahr wieder geben sollte, können wir im Vorstand und auf der nächsten Sitzung diskutieren.

iwan

Ein Teil des freundlchen Empfangskomittees für die eintreffenden Lüdersburger

Ein Teil des freundlchen Empfangskomittees für die eintreffenden Lüdersburger

Mit viel Liebe und Arbeit hat Helmi Infomaterial  vorbereitet und an allen Gebäuden angebracht

Mit viel Liebe und Arbeit hat Helmi Infomaterial vorbereitet und an allen Gebäuden angebracht

Die Schmiede in Betrieb ist immer wieder ein Hingucker

Die Schmiede in Betrieb ist immer wieder ein Hingucker

Der Krankenwagen war Teil des Veranstaltungsprogramms der Bündischen Akademie

Der Krankenwagen war Teil des Veranstaltungsprogramms der Bündischen Akademie

Grete mit ihrem Lagerfeuer war Anziegunspunkt für die Kinder

Grete mit ihrem Lagerfeuer war Anziegunspunkt für die Kinder

Wenn Grete einen Pfannkuchen wendete, war das immer eine Attraktion

Wenn Grete einen Pfannkuchen wendete, war das immer eine Attraktion

... und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen!

… und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen!

JHV Tyrker

Tag der offenen Tür in Lüdersburg

Gut besucht war die letzte Jahreshauptversammlung des Tyrker e.V.. In der großen Dönz des Bundeszentrums wurde es immer kuscheliger. Viele Punkte gab es zu besprechen. Dazu bekommen die Vereins-Mitglieder das Protokoll zugeschickt. Wer jetzt denkt — oh, da verpasse ich etwas! So’n Schiet, dass ich nicht im e.V. Mitglied bin — der sollte sich schnell bei Arno melden. Der hat ein Anmeldeformular für Euch.  Bei dem Treffen haben wir auch erste Ideen für einen Tag der offenen Tür überlegt. Wir möchten die Lüdersburger einladen, denn die hatten lange schon keine Gelegenheit mehr, auf unseren Hof zu kommen und mit uns zu sprechen. Dann hat sich der Vorstand noch einmal getroffen und die Dinge konkretisiert. Der Termin ist:

Samstag, 16. Mai. von 15 bis ca. 18 Uhr.

Das ist ganz bewusst der Samstag des Himmelfahrtswochenendes. Wir haben ihn ausgewählt, weil über Himmelfahrt die Bündische Akademie tagt. Deshalb ist in jedem Fall Leben auf dem Hof. Arno hat schon mit den Organisatoren gesprochen und sie haben nichts dagegen. Was wir jetzt noch brauchen, sind Tykrer, die an der einen oder anderen Stelle mithelfen können.
Wir planen Hofführungen für die Erwachsenen, Kinderaktivitäten wie Lagerfeuer, Stockbrot, Spiele und eine Singerunde. Vielleicht klappt es ja auch, dass wir in der Zeit die Schmiede in Gang bringen können.

Schön wäre es, wenn Ihr Euch im Vorfeld melden könntet, damit wir wissen, mit wem wir an dem Samstag rechnen können. Eure Rückmeldung könnte also folgendermaßen aussehen: Ich komme gegen 14 Uhr, kann zwei Stunden bleiben und bringe einen Kuchen mit. — Oder: Ich komme gegen 16 Uhr und habe Lust, das Lagerfeuer zu betreuen. — Ganz toll wäre auch Folgendes: Ich kann die ganze Zeit dabei sein und mache alles, was nötig ist.
Also. Wir warten jetzt auf möglichst viele Helfer, damit der Tag der offenen Tür stressfrei über die Bühne gehen kann. Arno sammelt die Rückmeldungen unter arno.friedrichsen@t-online.de. Wir setzen uns dann mit Euch in Verbindung.

Einen kulturellen Leckerbissen können wir für diesen Tag auch noch anbieten: Florian Lanz — vielen bekannt als flo von den Sylter Pfadfindern — hat ein Buch geschrieben: „Der Bundeskanzler“. Es ist ein Roman über Macht und Ohnmacht in Berlin. Flo weiß genau, wie dort der Hase läuft, weil er viele Jahre für zwei Bundesministerinnen und die Drogenbeauftragte Pressearbeit in Berlin gemacht hat. Flo wird als Referent an der Bündischen Akademie teilnehmen und hat zugesagt, am Himmelfahrtssamstag aus seinem Buch vorzulesen. Den genauen Termin wissen wir noch nicht. Es könnte 17.00 Uhr oder 17.30 Uhr sein. Wir sagen Euch Bescheid, wenn wir es genauer wissen. Hier ein Link für nähere Informationen: www.bundeskanzler-der-roman.de

Übrigens: Am 25./26. April ist ein Putzwochenende geplant. Bei der Gelegenheit sollen die Einladungen in die Briefkästen der Lüdersburger gesteckt werden. Auch zu diesem Termin freuen wir uns über jede Menge
Unterstützer.

Carsten Flindt übernimmt Vereinsvorsitz von Hartwig Bodmann

Tyrker Vorstand

Zum neuen Tyrker-Vorstand gehören: Anette Meyer (von links), Jan-Philip Dopke, Maike Will, Carsten Flindt und Arno Friedrichsen.

Die Evangelische Jungenschaft Tyrker hat einen neuen Vereinsvorsitzenden. Auf ihrer Jahreshauptversammlung wählten die Anwesenden bei einer Enthaltung einstimmig Carsten Flindt aus Marschacht zum Nachfolger von Hartwig Bodmann. „Mir liegt der Jugendhof der Tyrker sehr am Herzen, und ich finde es wichtig, dass wir ihn als Rückzugsraum für Jugendgruppen erhalten“, erklärte Flindt nach seiner Wahl.

Die Versammlung fand in Lüdersburg bei Lüneburg statt. Die Tyrker-Gruppen hatten dort vor 34 Jahren eine Rauchkate nebst Fachwerkscheune als Bundeszentrum gekauft und renoviert. Seitdem werden die Gebäude und das dazugehörige Gelände von Gruppen aus der Pfadfinder- und Jungenschaftsszene aus ganz Deutschland als Anlaufstelle genutzt. Im Laufe der Jahre waren noch weitere Gebäude dazugekommen: Die Jugendgruppen bauten eine weitere Fachwerkscheune und eine kleine Schmiede aus der Umgebung ab und auf ihrem Gelände wieder auf. Zudem erwarben sie das benachbarte Fachwerkhaus und bauten es zu einer Tagungsstätte aus. Sie arbeitet seit 1996 als gemeinnützige GmbH.

Träger des Tyrker-Geländes ist der eingetragene Verein. Er wurde extra zu diesem Zweck 1980 gegründet. Mitglieder sind zu einem Großteil ehemalige Tyrker aus den Jugendgruppen, die sich dem Bundeszentrum in Lüdersburg nach wie vor verbunden fühlen, weil sie in ihrer aktiven Zeit dort mit renoviert und gebaut haben und viele Wochenenden und Ferientage dort verbrachten. Rund 100 Mitglieder zählt der Verein heute.

Als weitere Mitglieder wählte die Versammlung Maike Will und Anette Meyer als Beisitzer in den Vorstand. In ihrem Amt bestätigt wurden Arno Friedrichsen als Kassenwart und Jan-Philipp Dopke als Vertreter des Jugendbundes.

Dass diese Wahl eine ganz besondere war, war während der gesamten Versammlung zu spüren. Es handelte sich um die Abschiedsveranstaltung von Hartwig Bodmann, der das Amt des Vorsitzenden seit Gründung des Vereins vor 33 Jahren innehatte und nicht mehr kandidierte. Der Marschachter war treibende Kraft bei der Errichtung des Bundeszentrums und der Erweiterung des Geländes und der Gebäude. Er fühlt sich der Arbeit der Tyrker auch weiterhin eng verbunden. „Lüdersburg gehört zu meinem Leben. Daran wird sich nichts ändern.“ Mit großem Applaus und einem Präsent wurde der scheidende Vorsitzende aus seinem Amt verabschiedet.